Vor dem Morgengrauen – Morgan Rice (Rezension)

am

Kurz & Knackig

An ihrem 17ten Geburtstag erfährt Kate, dass sie nicht wie ihre Schwester aufs College gehen wird sondern zu Hause deren Studiengebühren abarbeiten wird. Kate ist in ihrer Familie die Ausgestoßene, da sie nicht ins perfekte amerikanische Bild ihrer Mutter passt. Dem Hass und Druck der Familie entflieht sie bei ihrer Freundinnen, die sie immer unterstützen. Bis eines Tages der mysteriöse Elijah an ihrer Schule erscheint und sie nach einem tödlichen Unfall zurück ins Leben holt…

 

Die Charaktere

Mit ihren einfach T-shirts und zerrissenen Jeans ist Kate der Rebell der Familie und hat es nicht leicht. Die Familiengeschichte ist mir ein wenig zu klischeehaft, mit der perfekten anderen Cheerleader Schwester und dem Alkoholiker Vater. Das kommt auch daher, dass die Erklärungen nicht wirklich tief greifen. Warum terrorisiert eine Mutter ihr Kind nur weil es nicht pink trägt? Das erscheint mir doch ein wenig zu übertrieben.

Über Elijah erfahren wir leider nicht sonderlich viel. Geheimnisvoll und Gutaussehend sind die Hauptmerkmal die wir von ihm kennen. Doch irgendwelche nähren Beschreibungen, wie zum Beispiel Eigenarten oder Charakterzüge erfahren wir nicht in diesem Buch.

Die einzigen Charaktere die mir einigermaßen gefallen sind die 3 Freundinnen, wenn auch gleich ich sagen muss, das eine Asiatin, eine Afroamerikanerin und eine Amerikanerin doch auch ein wenig zu viel des Guten sind.

 

Meine Highlights

Selten ist es mir so schwer gefallen positive Stellen in einem Buch zu finden. Ein paar Stellen bei der Vampire Thematik fand gut ausgearbeitet. Der Mythos der Paarung und der Clans war doch mal etwas anderes. Dazu will ich aber noch nicht soviel verraten, da es mit das Einzige ist was der Klappentext nicht verrät. 😉

 

Zu beachten

Leider muss ich sagen das das Buch sehr viele Schwachstellen hat und mich auch sehr enttäuscht hat. Ich hatte mir wegen dem schon oft genutzten Thema nicht das Highlight Buch überhaupt vorgestellt, aber so schwach hatte ich es nicht erwartet.

Neben der nicht sehr neuen Geschichte, gibt es noch viele logische Fragen. Warum liebt sie ihn nach der zweiten Begegnung? (Und ich meine nicht verknallt, sondern wahre Liebe). Warum bemerkt sie erst so spät das sie vielleicht ein Vampir sein könnte? (Der Biss, Wunderheilung und Hunger auf blutiges Fleisch,….) So könnte ich jetzt noch länger weitermachen…

 

Fazit

Ein paar Ansätze in dem Buch sind ganz gut, doch leider muss ich sagen das es im Großen und Ganzen ziemlich viele Lücken hatte. Ich hoffe sehr, dass das nur ein Erstlingswerk der Autorin ist und sie noch viel dazu lernen wird. Bei den meisten Büchern würde ich ja sagen, es ist Geschmackssache, doch dieser kann ich leider niemandem empfehlen…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s